Was ist mir etwas wert?

Was macht unser Zusammenleben aus?

Welche Werte dürfen nicht verloren gehen?

Welche Werte fallen mir selbst schwer, umzusetzen, und warum?

Diese und viele andere Fragen wollen auf dieser Online-Plattform beantwortet und diskutiert werden.

Wir sind Reisende in einer Welt, in der uns in den letzten Jahrzehnten nahezu alle Türen offen standen. Die Idee zu diesem nicht kommerziellen Projekt entstand durch die spürbaren Veränderungen in Deutschland und Europa:

  • zunehmend mehr Menschen fühlen sich als Verlierer der Gesellschaft und werden zu „Wutbürgern“
  • die Forderungen nach dem Austritt aus der Europäischen Union bestimmen die Wahlprogramme unserer Nachbarländer
  • die Angst vor dem Fremden, auch wenn sich im persönlichen Kontakt aus dem Fremden ein Menschen wie du und ich wird.

Unser Anspruch

Das Internet bietet bei all diesen Stimmungen, die sich breit machen, eine gigantische Plattform, in der jede und jeder schnell und anonym alles öffentlich loswerden kann.
Wir möchten diese Möglichkeit nutzen als die, die sie mal gedacht war:

  • zum offenen Gedankenaustausch
  • ohne Beschimpfungen, bei dem die gleichen ethischen Maßstäbe gelten, wie im persönlichen Gespräch
  • bei dem um Positionen gerungen, einander zugehört, oder vielmehr gelesen, wird.

Als Verantwortliche werden wir darauf achten, dass die Beiträge und Diskussion gemäß der Regeln der gegenseitigen Achtung behandelt werden und behalten uns vor, Beiträge, die diesen nicht entsprechen, nicht zu veröffentlichen.

Jede und jeder von Ihnen ist eingeladen, sich zu Wort zu melden – egal, ob Sie in Deutschland oder einem anderen europäischen Land geboren, hier schon lange leben oder sich mit ihm verbunden fühlen.

Unsere Ziele

Das Projekt bietet eine Plattform für den Austausch: Sie können eigene Beiträge und Bilder einschicken. Diese werden von einem Redaktionsteam geprüft und veröffentlicht.

Es ist geplant, neben der Onlineplattform ausgewählte Beiträge im Rahmen einer Ausstellung und einer schriftlichen Publikation nach Projektende zusammen zu stellen, die eine breite Diskussion ermöglicht.

Projektbeginn: 24.04.2017
Projektende: 31.10.2017